Rezept: Regenbogencupcakes

Hall├Âchen! ­čÖé
Jetzt melde ich mich nach langem mal wieder und habe gleich ein superleckeres Rezept dabei! Dabei handelt es sich um Regenbogencupcakes, die zwar recht zeitaufwendig sind, aber daf├╝r umso mehr schmecken. Bei der Zubereitung habe ich Anleihe an diesem Rezept genommen.

 Ihr ben├Âtigt f├╝r 12 Regenbogencupcakes:
130 g weiche Butter
130 g Zucker
2 Eier
1 P├Ąckchen Vanillezucker
250 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
80 ml Milch
6 Lebensmittelfarben
Zum Verzieren:
200 ml Schlagobers
2-3 TL Staubzucker
Streusel
Kleine Tipps: Die Butter sollte wirklich weich sein, denn ansonsten tut ihr euch schwer beim Mixen. Als Zucker habe ich Rohrzucker genommen (also den gelben bzw. goldenen), alternativ k├Ânnt ihr aber auch den ganz ‘normalen’ nehmen. Beim Mehl habe ich das Universalmehl genommen und bei der Milch k├Ânnt ihr ruhig gro├čz├╝giger sein. Ich habe nicht 80 ml genommen, denn es sollte eine glatte Masse sein, und mit 80 ml wird das lange keine glatte Masse. ­čśë Gebt einfach nach Gef├╝hl soviel hinzu, dass es zu einer glatten Masse wird. Zu den Lebensmittelfarben: Die Farben sind ziemlich teuer! Ich habe die Farben in der Apotheke gekauft, bei anderen Lebensmittelgesch├Ąften gab es die leider nicht. Die 6 P├Ąckchen in den Farben Violett, Blau, Gr├╝n, Rot, Orange, Gelb zu je 4 g haben etwas ├╝ber 10 ÔéČ gekostet. Allerdings lohnt sich der Kauf! Ich habe den Fehler gemacht, und gedacht, ich m├╝sste einen ganzen Teel├Âffel in den Teig geben, allerdings sind die Farben so intensiv, das bereits eine Teel├Âffelspitze vollkommen ausgereicht hat! Somit habe ich bereits ├╝ber 50 Cupcakes gebacken und habe noch immer ca. 2 g pro P├Ąckchen ├╝brig.

1. Ihr vermischt Butter, Zucker und Vanillezucker und mixt das Ganze schaumig. Dann r├╝hrt ihr die Eier unter. 2. Mehl, Salz und Backpulver wird in einer extra Sch├╝ssel vermengt und im Wechsel mit der Milch unter die Masse ger├╝hrt. 3. Der Teig sollte nun eine glatte Masse sein. Dann wird er zu m├Âglichst gleich gro├čen Portionen in 6 Sch├Ąlchen (siehe Bild oben) verteilt und in den gew├╝nschten Farben eingef├Ąrbt. Verr├╝hrt die Farben mit dem Teig wirklich gut, denn es sollten keine Farbkr├╝mel zur├╝ckbleiben! 4. Nehmt einen Teel├Âffel jeder Farbe und verteilt den farbigen Teig nach und nach in den Muffinformen. Passt auf, wirklich nur so wenig wie m├Âglich zu nehmen, denn bei mir ging es sich gerade so aus! 5. 12-15 Minuten bei 180┬░ (Umluft) backen. 6. Macht die St├Ąbchenprobe und l├Ąsst danach die Cupcakes ordentlich abk├╝hlen. 7. Schlagt den Schlagobers auf, f├╝llt diesen in einen Spritzbeutel und verteilt damit den Schlag auf den bunten Cupcakes. Zum Schluss k├Ânnt ihr das Ganze noch mit Streusel oder anderer Deko – passend zum Sommer vielleicht Obst? – verzieren. Fertig! ­čÖé

(Ich habe keine Ahnung, warum so ein ‘Loch’ bei meinen Cupcakes entstanden ist. Wenn mir jemand sagen kann, warum so etwas passiert, w├Ąre ich sehr dankbar!)
Meiner Meinung nach ist der anstrengende Teil das regelm├Ą├čige Verteilen des bunten Teigs in den Muffinformen. Damit sich der Teig leichter verteilen l├Ąsst, k├Ânnt ihr den L├Âffel vorher in Wasser halten. Die Zubereitung hat bei mir ca. 2 1/2 Stunden gedauert – allerdings hat mir beim Verteilen sogar meine Mutter und meine Freundin geholfen! Es kann allerdings auch daran liegen, dass ich so ein Genauigkeitsfreak bin und der Teig nat├╝rlich exakt bis an den Rand der Form verteilt werden muss. ­čśÇ Aber egal, auf welche Art ihr die Regenbogencupcakes zubereitet, es ist kein “Schnell mal machen”-Rezept. ­čśë Da ich meinen Freundinnen zum nahenden Abschluss noch eine kleine Freude machen wollte, habe ich ihnen die Cupcakes mitgebracht und alle gaben mir positives Feedback.

Viel Spa├č beim Backen!
Allerliebst,
Liz. ­čÖé